Banner - Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Sie befinden sich hier: >> >>

Energiecheck

Im Amt bestätigt: Der Vizepräsident des Schornsteinfegerhandwerks kommt nach wie vor aus Nordrhein-Westfalen

5.07.2017


Düsseldorf, 04. Juli 2017- Der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks hat in der Mitgliederversammlung am 29.Juni in Frankfurt a. M. mit über 100 Delegierten aus 16 Bundesländern seinen Bundesvorstand neu gewählt. Der Präsident Oswald Wilhelm und der Vizepräsident Andreas Peeters wurden mit überragender Mehrheit im Amt bestätigt.

Andreas Peeters, bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger in Straelen, lebt mit seiner Familie in Wachtendonk und repräsentiert gleichzeitig als Landesinnungsmeister den Fachverband des Schornsteinfegerhandwerks in Nordrhein-Westfalen.

Derzeit prägen das Handwerk vor allem folgende Themen: die Änderung des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes, der Bereich Immissionsschutz/Feinstaub sowie die Wärmewende in deutschen Heizungskellern.

Unter dem Motto „Schornsteinfegerhandwerk: Wir labeln Deutschland“ positionieren sich die 7.500 Innungsbetriebe als Partner des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bei der Umsetzung der Energiewende. Seit 2017 kennzeichnen bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger über 15 Jahre alte Heizkessel mit einem Energieeffizienzlabel. Das Label soll nach und nach die Modernisierung des Heizungsbestandes bewirken. Immerhin verwenden private Haushalte drei Viertel der Energie für Heizung und Warmwasser. Entsprechend hoch ist das Einsparpotenzial.