Banner - Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Sie befinden sich hier: >> Verbraucherinformationen >>

Energiecheck

Feuerstättenbescheid: Alle Daten auf einen Blick


Bis spätestens zum 31.12.2012 erhalten die Eigentümer von Kaminen und Öfen Post von ihrem Bezirksschornsteinfegermeister. Der Feuerstättenbescheid kommt. Bei diesem Formular handelt es sich um ein wichtiges Dokument zur Sicherstellung der Betriebs- und Brandsicherheit von Heizungsanlagen, Öfen, Kaminen und deren Abgasanlagen. In der Regel wird der Feuerstättenbescheid im Anschluss an die Feuerstättenschau oder anlässlich anderer Schornsteinfegerarbeiten erstellt.

Während der Feuerstättenschau prüft der Bezirksschornsteinfegermeister die Betriebs- und Brandsicherheit aller Anlagen im Haus. Dies wird künftig im zeitlichen Abstand von 3 bis 4 Jahren der Fall sein. Sollte bis Ende 2012 keine Feuerstättenschau für ein Objekt anstehen, wird der Bescheid auf der Datengrundlage des Kehrbuchs ausgestellt, in dem alle relevanten Informationen erfasst sind.

Der Feuerstättenbescheid gibt den Eigentümern eine Übersicht über die anfallenden Schornsteinfegerarbeiten und damit die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen einen Schornsteinfeger aus dem europäischen Ausland und ab dem Jahr 2013 grundsätzlich für verschiedene Arbeiten einen Schornsteinfegerbetrieb ihrer Wahl zu beauftragen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren zuständigen Schornsteinfeger, die Schornsteinfegerinnung oder uns.


Tipp für Eigentümer von Kaminen und Öfen

Bitte denken Sie daran und gehen auf Nummer sicher und beauftragen einen Schornsteinfegerbetrieb Ihrer Wahl mit der weiteren Durchführung aller regelmäßig anfallenden Schornsteinfegerarbeiten. So trägt er die Verantwortung für die fristgerechte Erledigung und Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.

Sie wollen es ganz genau wissen? Unter "Fragen und Antworten" finden Sie eine ganze Menge mehr zum Feuerstättenbescheid.


 Druckvorlage