Banner - Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Nordrhein-Westfalen

Energiecheck

Energienews


22.12.2014

Online-Petition für den Passivhaus-Standard

Der Verein Pro Passivhaus hat eine Online-Petition gestartet, in der die Bundesumwelt- und Bundesbauminsterin Dr. Barbara Hendricks sowie der Bundeswirtschaftsminster Sigmar Gabriel aufgefordert werden, den Passivhausstandard als künftigen Niedrigstenergiestandard im Rahmen der verpflichtenden EU-Gebäuderichtlinie einzuführen.

Die europäische Gebäuderichtlinie fordert von den Mitgliedstaaten die verbindliche Einführung des Niedrigstenergiegebäudes ab 31. Dezember 2018 für öffentliche Gebäude und ab 31. Dezember 2020 für private (Wohn-)Neubauten. Die EU-Mitgliedsstaaten sind aufgefordert, jeweils einen eigenen Weg für die Umsetzung des Niedrigstenergiehauses (englisch: nearly zero-energy building) zu definieren. Die deutsche Bundesregierung hat der EU bislang noch keine Lösung angeboten, wie das Niedrigstenergiehaus in Deutschland umgesetzt werden soll.

Die Petition steht unter www.openpetition.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater